Über mich


Sich selbst beschreiben? Gar nicht so einfach. Und immer nur zu behaupten, dass müssten besser andere tun, geht auch nicht. Als gutes Mittel, um andere Personen kennenzulernen, gelten aber gemeinhin ein guter Fragebogen und die ehrlichen Antworten darauf.

Vorbild für diese Fragen ist der wohl berühmteste Fragebogen der Welt, der den Namen des französischen Schriftstellers Marcel Proust (1871-1922) trägt. Dieser hat ihn aber nicht entworfen, sondern nur ausgefüllt. Er gab ihm später den Titel «Marcel Proust par lui-même» («Marcel Proust über sich selbst»). Berühmt gemacht wurden die Fragen durch bekannte Publikationen.
Hier also sind meine Fragen zu Marcel Prousts Fragebogen:

Wo möchten Sie leben?
Immer dort, wo meine Frau und meine Kinder sind– mit Vorliebe hier in Preetz. Später kann ich mir aber auch vorstellen, wenigstens im grauen Winter in sonnigeren Gefilden zu entspannen.

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?
Da bin ich bei Goethes Willkommen und Abschied: “Und doch, welch´ Glück geliebt zu werden, und lieben, Ihr Götter, welch´ ein Glück.“.

Was ist für Sie das größte Unglück?
Krieg und unheilbare Krankheiten.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?
Fast alle, wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Fehler zu wiederholen muss dann aber nicht sein.

Welches sind Ihre persönlichen Stärken?
Ausgeglichenheit, Optimismus und Krisenfestigkeit.

Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?
Dass ich zähle und nicht mein Amt.

Ihr größter Fehler?
Manches Mal zu hohe Erwartungen zu haben und Ungeduld.

Was verabscheuen Sie am meisten?
Ich verabscheue körperliche und verbale Gewalt. Auch Ungerechtigkeit macht mich wütend.

Welche militärischen Leistungen bewundern Sie am meisten?
Die Unblutigen, in denen das Militär z.B. im Katastrophenfall hilft.

Wie möchten Sie sterben?
Im hohen Alter und unerwartet.

Lebenslauf


Persönliches:

  • Geboren am 12. November 1973 in Eutin
  • Familienstand: verheiratet mit Ariane seit 2002, zwei Söhne: Mats, 17 und Till, 15 Jahre

Berufliches:

  • Seit 1. September 2015 Bürgermeister der Stadt Preetz
  • Vom 1. Februar 2012 bis 31. August 2015
    • Leitung der Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit, Steuerungsunterstützung und Gremienbüro in der Kreisverwaltung Plön
    • Pressesprecher des Kreises Plön
  • Vom 1. März 2005 bis 31. Januar 2012
    • Sachbearbeiter Personalabteilung im Hauptamt der Kreisverwaltung Plön
    • Persönlicher Referent des Landrates bzw. der Landrätin des Kreises Plön
  • Vom 1. August 1999 bis 28. Februar 2005
    • Verwaltungsabteilung untere Naturschutzbehörde des Kreises Plön

Schul- und Berufsausbildung:

  • Studium an der Verwaltungsfachhochschule in Kiel-Altenholz mit dem Abschluss Diplom-
    Verwaltungswirt FH
  • Schulbesuch am Internatsgymnasium Schloss Plön, Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Freizeit und Ehrenamt:

  • Hobbies: Familie, Musik, Lesen, Sport (Laufen, Fußball – aktiv und passiv)
  • Ehrenamt: Vorstand Förderverein Zeltlager Landenhausen e.V., Schützengilden Preetz und Plön