Ziele für Preetz


Die Innenstadt muss lebendig bleiben

Die Preetzer Innenstadt hat eine Vielzahl an kleinen, feinen Geschäften mit einem vielfältigen Angebot. Leerstände gibt es immer mal wieder, noch sind die Einkaufsmöglichkeiten aber attraktiv. Die Geschäftsleute und Grundeigentümer müssen sich gegen das Angebot aus Kiel und Schwentinental behaupten und wir dürfen sie dabei nicht alleine lassen. Insbesondere die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen werden uns noch viele Aufgaben stellen, die es zu lösen gilt. Als wichtige Aufgabe sehe ich es daher an, gemeinsam mit allen Akteuren aus Wirtschaft und Politik für die Preetzer Innenstadt Konzepte zu entwickeln, die deren Attraktivität steigern, ohne den kleinstädtischen Charakter zu gefährden. Wirtschaftsförderung ist Chefsache, zur Unterstützung habe ich im Rathaus eine Stelle für Wirtschaftsförderung geschaffen, um den kurzen Draht zur Stadt zu gewährleisten.

Klimaschutz als gemeinsame Aufgabe

Klimaschutz gehört zu den großen Herausforderungen unserer Zeit und die Energiewende stellt auch Preetz vor eine enorme Aufgabe, bei der wir alle gefragt sind. Preetz ist auf dem Weg, bis 2030 klimaneutral zu werden. Für das Rathaus wird uns das gelingen, für ganz Preetz brauchen wir aber alle Bürgerinnen und Bürger auf diesem ambitionierten Weg und es wird in den nächsten Jahren viele Veranstaltungen und Projekte geben. Jede Idee, Kenntnis oder Fähigkeit, die die Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz einbringen, kann helfen. Manchmal sind es schon die ganz kleinen persönlichen täglichen Dinge, die in der Summe eine große Veränderung ergeben.

Die Familien sichern die Zukunft unserer Stadt

Um im demographischen Wandel (der Preetz im Übrigen nicht so hart treffen wird, wie immer befürchtet) bestehen zu können, braucht Preetz auch junge Familien mit Kindern. Darum gilt es weiter, ein familienfreundliches Umfeld zu pflegen. Viel Platz für eine Außenentwicklung gibt es nicht, daher ist die Ausweisung von kleinen, maßvollen Wohnbaugebieten wie der Moorkoppel ebenso wie eine Verdichtung der Innenstadt für Preetz ein geeignetes Mittel. Eine weitere Voraussetzung ist es, für jedes Kind einen qualitätsvollen Kita-Platz vorzuhalten und jedem Jugendlichen einen zukunftsfähigen Schulabschluss zu ermöglichen. Von unschätzbarem Wert ist dabei, dass in Preetz alle Schulformen vor Ort vorhanden sind. Die Schulen in Trägerschaft der Stadt werde ich weiter Schritt für Schritt zukunftsfähig und vor allem auch digital ausstatten lassen- nach den gemeinsamen Vorstellungen von Lehrerschaft, Schülerschaft, Eltern und Kommunalpolitik.

Vereine, Verbände und Initiativen sind das ehrenamtliche Herz der Stadt

Das vielfältige Vereinsleben im sozialen, sportlichen, kulturellen und kommunalpolitischen Bereich prägt den Charakter der Stadt Preetz maßgeblich, das habe ich in den letzten sechs Jahren erfahren dürfen. Dieses Engagement verdient immer wieder die Wertschätzung und Unterstützung einer aktiven Verwaltung. Hier stehe ich weiter, für einen kurzen Draht in ein offenes Rathaus, um die Vereinsarbeit in organisatorischer und im machbaren Maße in finanzieller Hinsicht zu unterstützen.

Nicht nur verwalten, auch gestalten

Eine moderne Verwaltung ist mehr als nur Dienstleister für die Bürger und die Wirtschaft. Sie ist auch ein wichtiger Partner für die Kommunalpolitik, indem sie Beschlüsse professionell vorbereitet sowie zügig und effizient umsetzt. Mit über 100 Vorlagen pro Jahr aus dem Rathaus wird die Politik in die Lage versetzt, die Ziele und Grundsätze für unsere Stadt zu beschließen. Auch für die Bürgerinnen und Bürger arbeite ich an einer Verbesserung der digitalen Serviceleistungen aus dem Rathaus, auch der direkte Kontakt wird weiterhin kompetent und bürgernah gewährleistet.